Archiv für den Monat: März 2020

Willigis Jäger ist von uns gegangen

Bestimmt kennen ihn viele von euch: er  ist am Freitag, den 20.03.20 im Kreise seiner WegbegleiterInnen auf den Benediktushof  friedlich eingeschlafen. Am 24.03.20 findet um 14 Uhr eine Trauerfeier statt, die auf der Website von Kloster Münsterschwarzach übertragen wird.
Hier findet ihr noch mehr Informationen dazu.
Ein großer Meister des ZEN ist von uns gegangen. Viele Menschen begleiten ihn auf seinem Weg mit Meditationen morgens um 7.30 Uhr und/oder abends um 19.30 Uhr.

Ausstellung Menschen und Meer in Schloss Blutenburg ab 17.04.20

ABGESAGT am 18.03.20 wegen Corona  Virus

Manuela Franz und Karin Seyffer zeigen im Schloss Blutenburg ihre Werke zum
Thema „Menschen und Meer“.
Die Ausstellung bietet ein breites Spektrum an künstlerischer Ausdrucksmöglichleiten.
Ihre Intensionen ergänzen und vereinen sich in einer spannenden Präsentation.

Bei den Arbeiten von Manuela Franz liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt der Farben, welche teilweise im kräftigen Farbauftrag, wie auch in zarten und filigranen Nuancen einsetzt wird. Sie fängt in ihren Bildern Emotionen und Stimmungen ein und setzt sie malerisch in Koordination mit Raum und Farbe um. Durch Harmonie, Klarheit, Lebendigkeit und Farbbrillanz zieht sie den Betrachter mit ihren Bildern in den Bann .

„Trau dich“ ist das Motto von Karin Seyffer. Ihre Vorstellung Farben neu zu kombinieren, Schicht für Schicht von dunkel bis hell, sind ein gekonntes Farbenspiel. Diese Kreativität und Spontanität macht die Künstlerin aus und lässt so immer wieder neue Kompositionen entstehen. In den letzten Jahren faszinieren sie besonders die „ perfekten „ Gesichter die sie in verschiedenen Techniken in Szene setzt. Was darf sein, was nicht? Alles ist möglich! Alles ist schön! All das liegt im Auge des Betrachters.

Durch die lange malerische Zusammenarbeit entstand die Idee einer gemeinsamen Ausstellung.

 

Achtsam morden

März 2020
von Karsten Dusse (Heyne Verlag)

Björn Demel, ein Strafverteidiger, wird von seiner Frau gezwungen ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe zu retten, ein besserer Vater zu werden und seine aus den Fugen geratende Berufswelt zu befrieden. Als sein Mandant, ein brutaler Krimineller beginnt, ernste Probleme zu bereiten, bringt ihn der Anwalt einfach um – und zwar nach allen Regeln der Achstsamkeit. Ein Buch, das einen immer wieder zum Lachen bringt und zum Nachdenken. Herrrlich!