Archiv f√ľr den Tag: 1. April 2019

Was man von hier aus sehen kann

April 2019
von Mariana Leky (Dumont Verlag)

Immer wenn Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am n√§chsten Tag jemand im Dorf. Sobald es die Runde macht, f√ľhrt es zu einer enormen Spannung unter den Dorfbewohnern, den niemand weiss, wen es treffen wird. Ein wundersames Buch √ľber die Beziehungen innerhalb eines Dorfes im Westerwald und ein Buch √ľber die Liebe. Luise, Selmas Enkelin ist verliebt in einen jungen Mann, der in Japan in einem buddhistischen Kloster liebt, und das Dorf nur besucht. Der Optiker liebt Selma – jahrzehntelang …. und wagt es nicht zu sagen. Ein Buch, in wunderbarer Sprache unterhaltsam geschrieben, das einen lachen und weinen l√§sst.

Töchter einer neuen Zeit

April 2019
von Carmen Korn (Rowohlt Verlag)

Dieser Roman erz√§hlt von vier Frauen, zwei Weltkriegen und hundert Jahren Deutschland: Henny will einer friedlichen neuen Generation auf die Welt helfen und beginnt 1919 eine Hebammenausbildung in der Finkenau, einer Hamburger Frauenklinik. Der erste Weltkrieg liegt gerade hinter ihr und endlich herrscht Frieden. Henny’s Kollegin K√§the stammt aus einfachen Verh√§ltnissen und sympathisiert mit den Kommunisten. Lina f√ľhrt als alleinstehende Lehrerin ein unkonvesionelles Leben und  Ida wohnt in einem herrschaftlichen Haus und weiss nichts von der Welt. Diese vier Frauen teilen H√∂hen und Tiefen miteinander, erleben den Aufstieg der Nationalsozialisten und den drohenden zweiten Weltkrieg. Es ist der Auftakt einer Trilogie, der diese Frauen bis ins 20. Jahrhundert begleitet.
Es ist ein mitreissender Roman √ľber Sozialgeschichte, den man nicht so leicht aus der Hand legt.