Altes Land

Februar 2019
von Dörte Hansen (Knaus Verlag)

1945 kommt das „Polackenkind“ Vera f√ľnfj√§hrig auf den Hof im Alten Land. Sie ist mit ihrer Mutter aus Ostpreu√üen geflohen und f√ľhlt sich lange fremd in dem gro√üen, kalten Bauernhaus, den sie irgendwann sogar erben wird. Sechzig Jahre sp√§ter steht pl√∂tzlich ihre Nichte samt ihrem kleinen Sohn aus Hamburg vor der T√ľr. Auch sie ist geflohen, vor ehrgeizigen Vollwert-Eltern, vor Ihrem Mann, der eine andere liebt …
Mit scharfen Blick und trockenem Witz wird √ľber zwei Einzelg√§ngerinnen berichtet, zwei starke Charaktere die √ľberraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie.