√úber mich sprechen wir ein andermal

Juni 2015
von Edna Mazya (KiWi-Verlag)
Mazya_klein
Nomi, eine Verlegering aus Tel Aviv reist nach Wien, um ihren Freund, einen 
bekannten Theaterregissseur zu treffen. In Wien begegnet sie den Spuren
ihrer Familie und beschlie√üt die Tageb√ľcher ihrer Gro√ümutter Ruth zu lesen.
Damit begibt sie sich auf die Spuren ihrer Familie und einer Familiengeschichte, die niemanden unber√ľhrt l√§sst.