Die B√ľcherdiebin

September 2011
von Markus Zusak (blanvalet Verlag)

Die Geschichte handelt von Liesel, die schon im Alter von 9 Jahren viel verloren hat: ihren Vater, einen Kommunisten, ihre Mutter, die st√§ndig krank war und ihren Bruder Werner auf der Fahrt nch Molching zu den Menschen, die ihre Pflegeeltern werden sollten. Als der Bruder stirbt ger√§t sie zum ersten Mal in das Blickfeld des Todes. Sie stiehlt ihr erstes Buch sozusagen als Ausgleich f√ľr den erlittenen Verlust. Es wird nicht das einzige gestohlene Buch bleiben – dazu kommen √Ąpfel, Kartoffel und das Herz von Rudi. Das von Hans und Rosa Hubermann und das von Max, dem Juden, der von ihren Pflegeeltern im Keller versteckt gehalten wird. Und das des Todes – denn selbst der Tod hat ein Herz!

Ein wunderbares Buch, das einen anr√ľhrt und aufw√ľhlt, und das man gar nicht mehr aus den H√§nden legen mag.