Feuer brennt nicht


März 2011
von Ralf Rothmann(Suhrkamp)

Berlin nach dem Mauerfall. Kreuzberg ist gesichtslos geworden, in den Szenebezirken lebt man auf zu d√ľnnem Eis, und so ziehen Alina und Wolf an den gr√ľnen Rand der Stadt. Am M√ľggelsee, wo die Unterschiede zwischen Ost und West noch nicht verwischt sind, dem Ort erstaunlicher Begegnungen mit Menschen der untergegangenen Republik, sieht Wolf sich zunehmend √ľberfordert von dem Zusammenleben mit Alina, trotz der komfortablen Wohnung. Als pl√∂tzlich Charlotte auftaucht, eine Geliebte aus vergangenen Tagen, ergreift er die Flucht in neue, vom offensiven Eros der Professorin befeuerte Sensationen – getarnt als Ausfl√ľge mit seinem Labrador Webster. In dessen Fell h√§lt sich der fremde Parf√ľmduft unerwartet lange. Alina wird skeptisch, und zum Erstaunen von Wolf akzeptiert diese das Verh√§ltnis nicht nur, sondern ermuntert ihn sogar ….