Literatur

Literatur-Tipps

Das Haus an der Moschee

Oktober 2018
von Kader Abdolah (List Verlag)


Seit 800 Jahren wohnt in einem alten Haus neben der Moschee die Familie eines Teppichhändlers. Man lebt dort in einträchtiger Harmonie, bis die von Teheran ausgehendem Aufstände gegen das korrupte Regime des Schahs auch dieses Dorf erreicht.
Die Geschichte einer iranischen Großfamilie entblättert sich wie ein bunt schillernder Teppich.

Das achte Leben

September 2018
von Nino Haratischwili (Ullstein Verlag)

Viele Leben werden hier beschrieben und miteinander bis in die Gegenwart verbunden. Ein Teppich an Geschichten, die nicht nur eine sowjetische, sondern auch eine georgische Familiengeschichte des 20ten Jahrhunderts erz√§hlen. Jedes Familienmitglied ist ein Faden des Teppichs, der andere F√§den bindet. Von Generation zu Generation erf√§hrt der Leser etwas √ľber die Geschichte dieser Zeit, von Revolution, Stalinismus bis zum Ende des Kalten Krieges und befindet sich gleichzeitig im dichten Netz der georgischen Familie und ihrer Mitglieder. Privates und Weltgeschichtliches ist hier auf wunderbare Weise spannend erz√§hlt. Sehr lesenswert.

Das Leben und Sterben der Flugzeuge

August 2018
von Heinrich Steinfest (Piper Verlag)

Kann man gleichzeitig ein deutscher Kommisar namens Blind sein und ein Spatz am Pariser Bahnhof? Kann es in Belfast eine geheime Etage geben, die sowohl f√ľr den Spatz als auch f√ľr den Kommisar lebenswichtig ist, obwohl dieser Wolkenkratzer noch nicht einmal erbaut worden ist?
Wer die Romane von Heinrich Steinfest kennt, weiss, dass er den Leser mitnimmt in eine Gratwanderung von Phantasie und Realit√§t die das Lesen dieses Romans zu einem atemberaubenden Vergn√ľgen macht.

 

Lost in Fuseta

Juli 2018
von Gil Ribeiro (KiWi Verlag)
Der erste Fall f√ľr Leander Lost, der wegen einem Austauschprogramm aus Hamburg an die Algarve vesetzt wird. Am Flughafen nehmen ihn Sup-Inspektorin Rosado und ihr Kollege Esteves in Empfang. Eine Teambildung besonderer Art beginnt, als die beiden erkennen, dass der Kollege Lost nicht nur merkw√ľrdig gekleidet ist, sondern sich auch sehr merkw√ľrdig verh√§lt. Erst langsam kommen sie dem M√∂rder eines Privatermittlers als auch der Tatsache auf die Spur, dass die Merkw√ľrdigkeiten des Kollegen Lost dem Asperger-Syndrom geschuldet sind. Mit genauem Gesp√ľr f√ľr Spannung, mit viel Humor und Sinn f√ľr psychologische Details ist dieses Buch genau das richtige f√ľr den Urlaub.

Hier treffen sich f√ľnf Fl√ľsse

April 2018
von Barney Norris (Dumont Verlag)

S√ľdwestlich von London, in Salisbury kreuzen sich f√ľnf Fl√ľsse. Bei einem Autounfall kollidieren f√ľnf Schicksale miteinander. Von diesen f√ľnf Personen erz√§hlt dieses Buch: eine Floristin, ein Schuljunge, ein verwitweter Farmer, die Frau eines Offiziers im Afghanistaneinsatz und ein Nachtw√§chter. Sie alle sind einsam und suchend und m√ľssen sich im Angesicht dieses Unfalls ihren ganz pers√∂nlichen Kathastrophen stellen. Ein ber√ľhrendes Buch das lange nachwirkt.

Madame Hemingway

März 2018
von Paula McLain (atb Verlag)

Hadley Richardson ist 1920 achtunzwanzig Jahre alt als sie Ernest Hemingway trifft. Sie ist von dessen gutem Aussehen, seiner Wortgewandtheit, aber auch von seiner Gef√ľhlstiefe sofort eingenommen. Nach einer turbulenten Zeit des gegenseitigen Umwerbens heiraten die beiden und gehen nach Paris, wo sie Teil einer schillernden Gruppe Amerikaner werden, unter ihnen Getrude Stein, Ezra Pound, F. Scott und Zelda Fizgerald. Das Paris dieser Zeit ist schillernd und glamour√∂s, aber die Menschen auch noch traumatisiert vom 1. Weltkrieg. Die traditionellen Vorstellungen von Familie und Treue werden hinterfragt. Eine tief ber√ľhrende Lebens-, und Liebesgeschichte, die sich zu lesen lohnt.

Warten auf Bojangles

Februar 2018
von Oliver Bourdeaut (Piper Verlag)
Ein Ausnahmebuch!
Georges liebt seine Frau, die er nie l√§nger als zwei Tage beim gleichen Namen nennt, hingebungsvoll. Sie tanzen zu „Mr. Bojangles“ dem einzigen Lied, das auf ihrem Plattenspieler laufen darf und trinken dazu Cocktails. Mit ihrem Sohn machen sie Urlaub in ihrem Wolkenschloss in Spanien. Es ist ein Leben voller √úberraschungen und ungew√∂hnlichen Einf√§llen, bis Georges seine Frau eines Tages v√∂llig verwirrt auf einer Krankenliege vor dem Haus vorfindet: Sie hat „aus Versehen“ das Haus angez√ľndet. Jetzt finden √Ąrzte neue Worte f√ľr die „Verr√ľcktheiten“ der Frau und empfehlen eine Therapie. doch das w√ľrde bedeuten, dass Georges und der gemeinsame Sohn alles verlieren. Ein Buch, traurig und sch√∂n und tief ber√ľhrend. Ein Muss!

 

 

Körperpsychotherapie

Januar 2018

von Ulfried Geuter (Springer Verlag)

 

Es gibt viele verschiedene Ansätze zu Körpertherapien. In diesem Buch finden sich in verständlicher Sprache wissenschaftliche Theorien zu Themen wie Embodied Mind, Körpererleben, Gedächtnis, Emotionen und kindlicher Entwicklung und wie der Körper in die psychotherapeutische Verfahren einbezogen werden kann.

Seide

Dezember 2017

von Alessandro Baricco (Hofmann & Campe Verlag)

 

In diesem Buch (1996), geht es um eine unerf√ľllbare und unverg√§ngliche Liebe. Es geht um zwei Menschen, die – ohne je ein Wort miteinander zu wechseln – einander begehren. Es ist ein sinnlicher Roman der voller Poesie, leicht wie ein Seidentuch geschrieben ist. Gerade habe ich mich zum zweiten Mal davon ber√ľhren lassen. Es ist ein Buch, das man wie ein Gedicht √∂fters lesen kann und immer wieder neu und anders davon ber√ľhrt wird.

Der Geruch des Paradieses

November 2017

von Elif Shafak (Kein& Aber Verlag)
Ein wunderbarer, tiefer und spannender Roman √ľber die weibliche Selbstbestimmung und das Verh√§ltnis von Orient udn Okzident.

Peri w√§chst in Istanbul auf als drittes Kind und Nesth√§ckchen ihrer tief religi√∂sen Mutter und eines intellektuellen Vaters, der den Islam nicht so wichtig nimmt. Der √§ltere Bruder verhaftet und im t√ľrkischen Gef√§ngnis gefoltert – der j√ľngere Bruder regimetreu versucht Peri in der Familie den Spagat zwischen den unterschiedlichen Ansichten zu leben.
Dank ihrer guten Noten und der Hilfe ihres Vaters gelingt es ihr, in Oxford einen Studienplatz zu bekommen. Dort trifft sie auf den charismatischen Professor Azur und sein Seminar zum Gottesbegriff.

Elif Shafak gelingt es aufzuzeigen, wie Schattierungen des Glaubens und die unterschiedlichen Wertesysteme sich auch im Inneren des Menschen auswirken.

Die Erfindung der Fl√ľgel

Oktober 2017

von Sue Monk Kidd (btb Verlag)

Zu ihrem 11. Geburtstag bekommt Sarah, die wohlbeh√ľtete Tochter eines reichen Gutsbesitzers die zehnj√§hrige Hetty „Handful“ als Dienstm√§dchen geschenkt. Dass Sarah ihr das Lesen beibringt h√§tten die Eltern nicht erwartet und auch nicht, wie sich diese beiden jungen Frauen einen Weg suchen durch die Zw√§nge ihrer Zeit.

Es ist ein wunderbarer Roman, f√ľr den man sich am besten ein Wochenende Zeit nimmt, denn dieses Buch legt man nicht mehr aus den H√§nden.

Das böse Mädchen

September 2017
von Mario Vargas Llosa (Suhrkamp Verlag) -> Special for Irmi ūüôā

Immer wieder wickelt sie in um den Finger und weist ihn zugleich schroff zur√ľck. Schon als Pupertierende verdreht Lilly dem jungen Ricardo im LIma der 50er Jahre den Kopf. Regelm√§√üig kreuzen sich ihre Wege: in Paris, in London, in Madrid und Tokio. Mal als Guerrillera, mal als Heiratsschwindlerin mit falschen Pass. Immer wieder wirbelt sie sein Leben durcheinander. Auf r√§tselhafte Weise sind sie wohl f√ľreinander bestimmt – oder kann nur er nicht von ihr lassen … von diesem b√∂sen M√§dchen?
Ein Buch, das den Literaturnobelpreis 2010 erhalten hat. Wenn man beginnt, sollte man sich ein Wochenende Zeit nehmen … denn man kann es kaum mehr aus der Hand legen.

Löwen wecken

August 2017
von Ayelet Gundar-Goshen (Kein & Aber Verlag)
Mitten in der Nacht √ľberf√§hrt der Neurochirurg Etan Grien einen illegalen Einwanderer. Als er erkennt, dass der Mann in jedem Fall sterben wird, begeht er Fahrerflucht. Doch am n√§chsten Tag steht die Frau des Opfers vor seiner Haust√ľre und erpresst ihn.
Dieses ungewöhnliche Buch beschreibt die Geschichte eines ambitonierten Arztes, der dadurch, dass er in einem Moment eine folgenschwere Entscheidung trifft nun einem Weg folgen muss, der sein ganzes Leben umkrempelt. Ein unglaublich spannendes Buch in dem es um Liebe und Hass, um Schuld und Vergebung und um Gut und Böse geht und das aufzeigt, wie zerbrechlich unser geordnetes Leben eigentlich ist.

In meiner Not rief ich die Eule

August 2017
von Bet√ľl Licht (Hoffmann und Campe)

Angang der 60er Jahre m√ľssen Fatma und ihre Geschwister das geliebte Dorf am Schwarzen Meer verlassen, weil ihre Eltern beschlie√üen, nach Deutschland zu gehen. Zuerst m√ľssen sie zur Gro√ümutter nach Istanbul und es wird zwei Jahre dauern, bis die Eltern sie nachholen. Die Eltern haben sich ver√§ndert. Die Kulturunterschiede zwischen der Heimat und Deutschland sind gro√ü und vieles ist f√ľr Fatma sehr schwer in ihr kleines Leben zu integrieren. Die Erwachsenen sind mit sich selbst besch√§ftigt.
Es vergehen viele Jahre, bis Fatma √ľber ihre Erlebnisse sprechen kann.
Ein ber√ľhrendes Buch, ohne Pathos, das zum Nachdenken einl√§dt.

 

Die Gierigen

Juli 2017
von Karine Tuil  (Aufbau Verlag)

Drei unzertrennliche Freunde, Nina, Samuel und Samir ertr√§umen sich eine Zukunft, in der sie ihre Ideale verwirklichen wollen. Eine Affaire zwischen Nina und Samir f√ľhrt zur Zerst√∂rung der Freundschaft und Samir als Staranwalt nach New York. Dort tr√§gt er ma√ügeschneiderte Anz√ľge und heiratet die Tochter eines der reichsten M√§nner vor Ort. Nina und Samuel f√ľhren dagegen ein tristes Dasein am Rande der Gesellschaft in Paris. Samuel brennt vor Eifersucht und initiiert ein Treffen in Paris um sich an Samir zu r√§chen, der in New York als Jude in einer j√ľdischen Familie lebt, obwohl er als Muslim in Paris aufwuchs.
Am Ende fordert das Schicksal jeden Einzelnen zur Rechenschaft.
Ein gro√üartiger Gesellschaftsroman √ľber die L√ľgen des Lebens, √ľber Schein und Sein, √ľber Liebe, Verrat und religi√∂se Verirrungen.