Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe

Februar 2015
von Carl-Johan Vallgren (Suhrkamp Verlag)
Vallgren_klein_0002
In einer Winternacht 1813 wird in K√∂nigsberg in einem Bordell ein mi√ügestalteter, kleinw√ľchsiger und taubstummer Knabe, Hercule Barfuss, gleichzeitig mit der sch√∂nen Henriette geboren. Keiner glaubt an das √úberleben des Jungen. Seine F√§higkeit Gedanken zu lesen rettet ihm mehr als einmal das Leben. Auf seinem abenteuerlichen Weg durch das Europa des 19. Jahrhunderts hat er nur ein einziges Ziel: seine verlorene Jugendliebe wiederzufinden. Dieses Buch ist eines der B√ľcher, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Eine wunderbar erz√§hlte Geschichte.