Wodka und Brot

April 2013
von Mira Magén (dtv-Verlag)

Wodka und Brot IMG_klein Eines Morgens, beim Frühstück entscheidet Gideon, ein Starverteidiger, Urlaub vom Leben zu nehmen. Er will als Fischer leben und sein Ich wiederfinden. Mit seiner Frau Amia, einer erfolgreichen Steuerberaterin, und seinem Sohn Nadav waren sie das Inbild einer modernen Familie. Auch Amia gibt ihren Job auf, um den Lebensmittelladen ihrer Eltern weiterzuführen. In diesem Roman geht es um die Fragwürdigkeit bürgerlicher Träume, um Liebe und Freiheit und die Macht, mit der das Leben die Menschen zwingt, Dinge hinzunehmen.
Ein bewegendes und aufrĂĽhrendes Buch.