Die feine Nase der Lilli Steinbeck

November 2011
von Heinrich Steinfest (PiperTaschenbuch)

 

Lilli Steinbeck, stilbewusste Polizistin mit deformierter „Klingonennase“, soll den nach einem nächtlichen Apfelwurf durchs Einfamilienhausfenster den entfĂĽhrten Vogelforscher Georg Stransky retten, begegnet dabei Dronten (eigentlich ausgestorben), Vögeln und dem Detektiv Spiridon Kallimachos (fett, unverwundbar), dessen Kind sich nur von Lilli Steinbeck beruhigen lässt. Ein wunderbar erheiternder Roman, der einen staunen lässt, was sich ein Autor so alles ausdenken kann. Gut fĂĽr Menschen, die Krimis mögen und eine Freude am Absurden haben.