Was bringt die Finger zum Knacken?

Vorab:
Fingerknacken ist nicht gefährlich und es knacken dabei weder Knochen noch Sehnen!
Was also passiert?
Zum Knackenlassen mĂĽssen diese durch Ziehen ĂĽberdehnt werden.

Die so entstandene Raumerweiterung vermindert den Druck auf die GelenkflĂĽssigkeit, durch die das reibungslose Bewegen der Gelenke ermöglicht wird. Durch die Verringerung des Druckes enstehen in der GleitflĂĽssigkeit winzige Gasblasen, die dann, wenn der Druck noch weiter absinkt platzen und dabei das Knackgeräusch hervorrufen. Das Gas kann beim Platzen nicht entweichen und wird – wenn das Gelenk wieder in seine Ausgangslage zurĂĽckkehrt – innerhalb von 15 Minuten absorbiert. Dann erst kann man erneut die Finger knacken lassen.